Mittwoch, 20. März 2013

[Rezept] Selfmade Kebap

Hallo meine Lieben :)

Gestern  wollte ich unbedingt mal was "Neues" ausprobieren. Selfmade Kebap mit Hühnerfleisch. :) Und es war richtig lecker. Meine Eltern und auch Mr. P. waren begeistert.
Deshalb möchte ich das Rezept mit euch teilen :)

Ihr benötigt:

  • Hühnerfleisch
  • Salat (ich hab Eisbergsalat genommen)
  • Feta
  • Zwiebeln
  • Tomaten
  • Kebapbrot / Fladenbrot
  • 1 Becher Joghurt (250g)
  • 1 Becher Creme Fraiche (150g)
  • ca. ein Viertel Becher Topfen
  • 1 Bund Schnittlauch
  • je nach Belieben 2-3 große Zehen Knoblauch
  • Salz und Pfeffer
Beginnt mit der Sauce, damit diese in der Zwischenzeit etwas ziehen kann.
Mischt dazu 1 Becker Joghurt, 1 Becher Creme Fraiche und etwas Topfen zu einer Masse, salzt und pfeffert diese. Den Schnittlauch schneidet ihr in feine Röllchen und gebt ihn dazu. Je nachdem wieviel ihr haben wollt. Ich hab ungefähr den halben Bund gebraucht. Presst oder reibt die Knoblauchzehen rein und schmeckt das ganze ab. Wenn ihr die Sauce nach euren Wünschen abgeschmeckt habt, stellt sie zur Seite und lasst sie ziehen. Die Sauce reicht im übrigen für 5-6 Kebaps. ;)

Schneidet das Hühnerfleisch und kleine, dünne Streifen. Den Salat waschen, die Blätter einzeln abzupfen, übereinanderlegen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Der Feta wird in kleine Würfel geschnitten. Und die Zwiebel und Tomaten in Scheiben.
Gebt in eine große beschichtete Pfanne etwas Olivenöl und prasselt das Hühnerfleisch auf mittlerer Stufe an. Vergesst nicht das Fleisch zu würzen. Leider hatte ich kein passendes Gewürz zu Hause und hab es nur mit Salz und Pfeffer versucht, aber man merkt das was fehlt. Ich würde euch ein Gyrosgewürz oder etwas in der Art empfehlen.

Wenn das Hühnerfleisch durch ist, dreht die Hitze runter, damit es nur noch warm gehalten wird. Meine Eltern wollten das Kebapbrot getoastet, also hab ich es aufgeschnitten und für ca. 2-3 Minuten geschlossen aber schon aufgeschnitten in den Toaster gelegt. Alternativ könnt ihr es auch in den Backofen legen und mit Ober- und Unterhitze backen. Ich habe es übrigens bei meinem Kebapmann des Vertrauens besorgt. Wenn das Brötchen leicht knusprig ist, nehmt es raus, wickelt die untere Hälfte in Alufolie und füllt es.
Und so sieht er dann fertig aus, euer Selfmade Kebap. :)

Ich hoffe das Rezept hat euch überzeugt, dass auch mal zu Hause auszuprobieren. Ihr könnt natürlich mit den Zutaten variieren und das reingeben, was euch schmeckt ;)

Esst ihr gerne Kebap? Habt ihr euch auch schon mal einen zu Hause selber gemacht? Was habt ihr anders gemacht? Wenn ihr das Rezept nachkocht, würd ich mich auch gern über eure Meinung freuen ;)

Kommentare:

  1. Wow! Das sieht wirklich sehr, sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auch :) Kann nur empfehlen, das mal auszuprobieren ;)

      Löschen
  2. Das ist wirklich sau lecker, ich habe es auch schon selbst gemacht (:

    Ich folge dir jetzt und würde mich riesig darüber freuen, wenn du mir auch folgen würdest. (:

    Liebste Grüße Coeur♥
    miss-coeur.blogspot.com

    AntwortenLöschen